F1-Spiel im Dauerregen von Beuel

Im Dauerregen haben wir am Samstag bei der JSG Beuel gespielt. Von Beginn an waren wir bemüht, von hinten heraus über die Außen nach vorne zu spielen. Nach den ersten sehr zögerlichen Abwürfen von unserem Torwart, die beinahe vom Gegner abgefangen worden wären, bekamen wir mehr Sicherheit in unser Spiel. Nach zehn Minuten trafen wir nach einigen schönen Kombinationen zum 1:0. Wenige Minuten später viel das 2:0. Aber Beuel blieb gefährlich mit langen Torwartabschlägen. Aus einem Konter viel dann auch noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Da stimmte die Zuordnung nicht optimal, vielleicht auch durch die vielen Wechsel, die wir inzwischen vorgenommen hatten.

Beuel kam frisch aus der Halbzeit und nach wenigen Minuten hatten sie das Spiel gedreht. Es stand 3:2! Dabei haben wir kräftig mitgeholfen z.B. mit einem Sahnepass vom Außenverteidiger vor die Füße des gegnerischen Mittelstürmers. Aber das ist der Preis, den wir gerne dafür zahlen, dass wir kontrolliertes Herausspielen von hinten üben.

Wir haben uns dann schnell wieder sortiert und uns durch teilweise sehr schöne Kombinationen die Führung zurückerobert. Am Ende standen noch vier weitere Tore für uns zu Buche. Beuel erzielte auch noch einen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:5. Insgesamt war es ein spannendes und intensives Spiel, das wir letztlich verdient 6:4 gewonnen haben. Die heiße Dusche zuhause haben sich alle 12 Spieler redlich verdient!

Die F1-Trainer

F1: Kurzfristig vereinbartes Freundschaftsspiel wird zum vollen Erfolg

Nach der Spielabsetzung in der Meisterschaft (1. FC Hardtberg hat zurückgezogen) hat sich Ippendorf kurzfristig bereiterklärt, gegen uns ein Freundschaftsspiel zu machen. Bei angenehmem Fußballwetter haben wir also gegen Ippendorf II gespielt. Wir hatten Anstoß und haben gleich richtig Gas gegeben. Aus kompakter Abwehr heraus haben wir schön nach vorne kombiniert und zunächst kaum Chancen des Gegners zugelassen. Dabei haben einige Spieler wieder auf ungewohnten Positionen gespielt (Jonas im Tor, Cemal erstmals als Verteidiger, Dani als sechser). Schnell führten wir 3:0. Sehr schön haben wir die Angriffe aufgebaut, angefangen mit flachen Abwürfen des Torwarts auf die außen postierten Abwehrspieler, weiter ins Mittelfeld und durch schnelles Nachrücken bis vor das gegnerische Tor kombiniert.

Nachdem ein Ippendorfer vorm eigenen Tor den Ball in bester Torwartmanier mit beiden Händen gehalten hat, haben sich die Spieler auf Siebenmeter geeinigt. Unser Torwart hat sehr hart geschossen, aber der gegnerische Torwart hat prima pariert. Mit dem Abpraller wussten wir nichts anzufangen, einigen war nicht klar, dass sie direkt hätten weiterspielen können. Trotzdem stand es zur Halbzeit dann schon 5:0.

In der zweiten Halbzeit hatten wir eine Phase von ca. 10 Minuten, wo der Gegner mehrfach durch gute Konter frei zum Abschluss kam und auch Tore erzielte. Zu dem Zeitpunkt hatten wir schon munter ein- und ausgewechselt und infolge dessen war die Ordnung nicht mehr ganz so gut, so dass mehrfach die gegnerischen Stürmer alleine gelassen wurden. Zum Ende hin haben wir noch mal aufgedreht und somit souverän mit 10:5 gewonnen. Weiter so!!

Die F1-Trainer

F1: Torfestival zum Heimspielauftakt

FVP F1 – FC Eintracht Geislar F1 10:1

Wir haben ein ganz tolles Spiel gemacht! Es wurde von hinten heraus gespielt, über die Außen das Spiel breit gemacht und auch vorm Tor zum freistehenden Mitspieler gepasst! Viele Laufwege, die wir im Training eingeübt haben, wurden umgesetzt. Und obwohl wir sieben(!) Ergänzungsspieler hatten, kam nie ein Bruch durch die vielen Wechsel ins Spiel. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.
Der Gegner war nicht ganz so stark, wohl auch, weil es ein jüngerer Jahrgang war. Aber egal: Wir waren richtig, richtig gut!!

Die F1-Trainer

F1: Tolle Aufholjagd wird nicht belohnt

FC Hertha Bonn F2 – FVP F1 5:3 (3:0)

Das erste Spiel der neuen Saison fing gut an mit einigen schönen Pässen. Leider haben wir dann das erste Tor gefangen und viele Spieler sind in alte Tugenden zurückgefallen, dass nicht gesprintet wird und ein Sicherheitsabstand zum Gegenspieler eingehalten wird.

Zur Pause lagen wir 0:3 zurück, haben aber trotzdem immer versucht, von hinten heraus über Außen das Spiel zu eröffnen. Das geht dann auch mal “ in die Hose“, aber das ist okay.

Nach der Pause haben wir plötzlich Gas gegeben. Wir haben prima kombiniert, hoch verteidigt, sind aggressiv in die Zweikämpfe gegangen und haben keinen Ball verloren gegeben! Das Ergebnis waren drei Tore innerhalb von zehn Minuten… für uns!!

Leider haben wir kurz vor Schluss doch noch mal zwei Tore eingefangen. Aber da waren viele tolle Ansätze in der zweiten Hälfte zu sehen! Prima Leistung, weiter so!!!

Die F1-Trainer

Die FVP-Mädchen suchen weitere Mitspielerinnen

Die Mädchenabteilung des FVP wächst und gedeiht. Neben einer C-Jugend baut der Verein zur nächsten Saison eine D-Jugend auf, die sich über weitere Spielerinnen freut. Dafür suchen wir Mädchen aus den Jahrgängen 2005 bis 2007. Willkommen sind sowohl alle Neulinge, die den Mannschaftssport für sich entdecken wollen, als auch bereits erfahrene Spielerinnen.

Das Training findet montags und donnerstags jeweils von 17:30 bis 19:00 Uhr auf dem Tennisplatz in Schwarzrheindorf (Wittenstraße 40, 53225 Bonn) statt.

Falls Ihr noch Fragen zur Mannschaft habt, wendet Euch bitte an Teammanagerin Christine Netzker:

Mobiltelefon: 0177-3065846

E-Mail: christine [punkt] netzker [at] gmx [punkt] de

Ereignisreiches Turnierwochenende der Bambini

Am vorletzten Januarwochenende (21. und 22. Januar) traten unsere Bambini des Jahrgangs 2010 noch bei zwei Hallenturnieren an. Das insgesamt dritte Hallenturnier, an dem die Bambini teilnahmen, veranstaltete der SC Villip am Samstag in Wachtberg-Berkum:

Obwohl die Bambini über das gesamte Turnier druckvoll nach vorne spielten, gelang es ihnen nicht ein einziges Tor während des gesamten Turniers zu schießen. Zum Glück präsentierte sich aber die Verteidigung sehr stark: nur vier Gegentore in vier Turnierspielen. Das erste Spiel gegen SSV Merten verlor die Bambini mit nur einem Tor (0:1-Niederlage).

Der erste und letztendlich auch einzige Punktgewinn wurde im zweiten Turnierspiel gegen den SSV Bornheim eingefahren, das torlos 0:0-Unentschieden endete. Im darauffolgenden Spiel gegen den FC Pech kassierte die Bambini wiederum nur ein Tor; was aber das zweite verlorene Spiel im Turnierverlauf bedeutete. Im abschließenden Spiel schenkte uns der spätere Turniersieger SV Swisttal zwei Tore ein (Endergebnis: 2:0 für den SV Swisttal).

Schön war, dass unabhängig von der Platzierung alle Kinder eine goldene Medaille bekamen und damit zufrieden nach Hause abreisten.

Unerwarteter Erfolg der Bambini beim Hallenturnier des SC Fortuna Bonn

Wegen des großen Interesses für das Hallenturnier in Merzbach landeten unsere Bambini des Jahrgangs 2010 nur auf der Warteliste des Turnierausrichters und konnten letztendlich leider nicht daran teilnehmen.

Großen Dank gilt den engagierten und flexiblen Eltern der Bambini-Mannschaft, die nicht zögerten, kurzfristig den Sonntag für das Hallenturnier beim SC Fortuna Bonn zu verplanen. Hier war man nämlich kurzer Hand für eine andere Mannschaft eingesprungen.

Trotz Schwierigkeiten den Weg zur Sporthalle zu finden, hatte die Bambini noch genügend Zeit sich aufzuwärmen; auch wenn es etwas hektisch war. Das erste Spiel gegen den FC Herta Bonn verloren die Bambini zwar (1:2), allerdings hatte das erste selbstgeschossene Tor eine unglaublich motivierende Wirkung. Im nächsten Spiel besiegte die Bambini mit dem Selbstbewusstsein, dass sie auch Tore schießen können, die zweite Mannschaft des Gastgebers (1:0). Im dritten Spiel kämpfte die Bambini hart gegen den am Ende im Finale stehenden ESV Olympia Köln. Denn zusammen mit einer verstärkten Abwehr, tollem Einsatz des Torwarts und etwas Glück schenkten die Bambini dem Gegner ein Tor ein und gewannen somit auch das abschließende Gruppenspiel (1:0). Das erwartete vorher wirklich niemand von den in der Halle Anwesenden von der Bambini. Die Bambini qualifizierte sich für das Halbfinale: mit 6 Punkten und 3:2 Toren!

Im Halbfinale musste die Bambini dann gegen den klaren Sieger der Gruppe A und damit den Turnierfavorit, BC Stotzheim, spielen. Trotz der Niederlage (0:2) machte es der Bambini sichtlich Spaß im Halbfinale gespielt zu haben. Aber da blieb ja noch das Spiel um Platz drei: in diesem Spiel riskierte die Trainerin ein bisschen ´was. Sie berücksichtigte den Wunsch eines Spielers, der in den ersten Spielen sehr mutig und nützlich in der Verteidigung agierte, und setzte ihn stattdessen als Stürmer ein. Die Trainerin wollte auf diese Weise den Kindern hauptsächlich Spaß vermitteln. Die Bambini schaffte es tatsächlich das Spiel um Platz drei gegen den SV Menden zu gewinnen (1:0).

Eine klasse Leistung; weiter so Bambini vom FV Preussen Bonn!

Beginn des neuen Fußballjahres für die Bambini

Unsere Bambini des Jahrgangs 2010 fingen das neue Fußballjahr direkt nach den langen Weihnachtsferien am 8. Januar mit einem Auftritt beim Hallenturnier der Sportfreunde Rot-Weiß Beuel an.

Man merkte den Kindern die lange Fußballpause an: Der Beginn war spielerisch dürftig; trotzdem kassierte die Bambini vom ersten Gegner, dem stark aufspielenden BSV Roleber 2, nur ein Tor (0:1-Niederlage). Im zweiten und dritten Gruppenspiel, wiederum gegen den BSV Roleber (diesmal aber die erste Mannschaft) und den SV Ennert-Küdinghoven, verteidigten die Bambini ihr Tor erfolgreich, so dass beide Spiele ohne Tore 0:0-Unentschieden ausgingen. Abschließend spielten die Bambini gegen den Gastgeber und agierten dabei deutlich mutiger: Die Bambini schossen ihr erstes Tor; leider kassierten sie auch eins (1:1-Unentschieden).

Letztendlich gelang es den Bambini einen schönen vierten Platz zu erobern! Großes Dankeschön an die Sportfreunde aus Beuel: sie sorgten für eine tolle Fußball-Atmosphäre und leckere Stärkungen!

E1: Einstieg ins neue Jahr beim Hallenturnier der Sportfreunde Beuel

Die E1 hat am Wochenende beim Hallenturnier der Sportfreunde Rot-Weiß Beuel gespielt:

Nach einem 2:0-Sieg gegen die TFG Köln-Nippes und zwei 0:0-Unentschieden gegen die beiden Rhein-Erft-Vertreter VfL Sindorf und Rheinsüd Köln in den Vorrundenspielen musste der Finalist aus dieser Gruppe über ein Siebenmeterschißen ermittelt werden. Die Preußen hatten nämlich dasselbe Torverhältnis, bei gleicher Punkteanzahl, wie der VfL Sindorf aus Kerpen. Hierbei unterlagen die Preußen mit 2:3.

Das Spiel um den dritten Platz wurde gegen TV Rheindorf mit 2:1 gewonnen.

Die Hinrunde der E4 – eine Zusammenfassung

Anfang September startete unsere ehemalige F2 (jetzt E4) in ihre erste E-Jugend-Spielzeit. Das Auswärtsspiel in der Mittagshitze des Oberkasseler Kunstrasens war für unsere Jungs vor allem eine körperliche Herausforderung. Am Ende stand ein ebenso knapper wie verdienter erster 3:2-Auswärtssieg zu Buche.

Das erste Heimspiel der Saison konnte man getrost unter dem Aspekt „Lehrgeld bezahlt“ verbuchen. Denn in den Reihen der Lessenicher spielten – im Gegensatz zu unserer „jüngeren E-Jugend“ – sicher bis zu ein Jahr ältere Spieler, die uns nach einigen Auswechslungen, zur torlosen Halbzeit, noch mit 0:3 besiegten.

Unglücklicher hingegen endete das zweite Auswärtsspiel in Roleber. Beim bis dahin besten Spiel in der noch jungen E-Jugendzeit rollte Angriff
auf Angriff auf das Tor der Gastgeber. Unsere Jungs vergaben ein halbes Dutzend klarer Torchancen. Am Ende des Tages verloren wir aber unverdient mit 0:1.

Nach zwei Niederlagen in den ersten drei Spielen musste schon einiges an Aufbauarbeit geleistet werden. Offenbar nicht ohne Erfolg, denn es folgte eine Siegesserie von drei Erfolgen nacheinander. Dem deutlichen 7:1-Heimspiel gegen Hertha Bonn, folgte ein umkämpfter 3:2-Auswärtssieg in Plittersdorf und ein 2:0 im Heimspiel und Derby gegen die JSG Beuel. Ein Sprung von Tabellenplatz 6 auf 3 war der Lohn.

Nicht nur die Trainer waren danach stolz auf ihre Jungs, offenbar hatten diese dabei so viel Selbstbewusstsein getankt, dass sie im anschließenden Auswärtsspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer Wachtberg ihre erneut beste Saisonleistung boten. Bis kurz vor Schluss hielten wir ein knappes und leistungsgerechtes 3:4 – erst unmittelbar vor Spielende fielen noch zwei Gegentore zum 3:6. So viel Gegenwehr hatte Wachtberg in dieser Saison noch nicht erfahren!

Zum Abschluss der Hinrunde schlossen sich deutliche Siege an: Ein 6:0 beim JFC Brüser Berg und Ende November ein 7:2 im Heimspiel gegen Ippendorf. Unsere E4 überwintert auf einem tollen vierten Platz und dies übertrifft alle unsere vorherigen Erwartungen. Klasse!

Nach einer etwas längeren Vorbereitungszeit als bei den anderen Preußen-Jugendmannschaften (kleinere Staffel), wollen wir ab Anfang März 2017 an diese guten Leistungen und somit den Spaß der Hinrunde anknüpfen.