FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 49

Auch in dieser Woche gibt es neue Bilder von der Baustelle an unserer Wittestraße.

Die Erde wurde eingeebnet, weitere Pflasterarbeiten durchgeführt. Eine letzte Lücke gibt es im Zaun, hier wird noch ein größeres Tor eingebaut, zwecks späterer Not-Zufahrt für Rettungswagen etc.

Alles in Allem warten alle Preußen weiter sehnsüchtig auf die Freigabe durch die Stadt Bonn, die in Kürze stattfinden soll, aber natürlich noch die Abnahme des gesamten Bauvorhabens voraussetzt.

So sieht es aktuell auf der Anlage an der Wittestraße aus:

Abbildung 1: Das zweite Großfeld-Tor ist inzwischen auch aufgebaut.

Abbildung 2: Linke Seite Großfeld

Abbildung 3: Großfeld (Mitte)

Abbildung 4: Rechte Seite Großfeld

Abbildung 5: Zweites Tor, Zugang Großfeld (erledigte Pflasterarbeiten)

Abbildung 6: Rechte Seite Großfeld, rechtes Tor aufgebaut

Abb. 7: Zaun Kleinspielfeld (fehlendes Großtor (RTW-Durchfahrt etc.))

Abbildung 8: Großfeld, Perspektive Gegengerade

Abbildung 9: „Rasenfläche“ I (eingeebnet)

Abbildung 10: „Rasenfläche“ II (eingeebnet)

P.S. Zum aktuellen Stand unserer Kunstrasen-Kleinspielfeld-Patenschaft – Aktion geht es hier entlang.

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 48

An unserer Baustelle an der Wittestraße sind die Arbeiten an den Kunstrasenplätzen selbst inzwischen weitgehend abgeschlossen, aber noch sind nicht alle Zäune aufgestellt, fehlen ferner noch letzte Pflasterarbeiten (Wege, Rohlstuhl-Fahrer-Rampe, Zufahrt Sportplatz) und abschließende Erdarbeiten plus Einsähung der Naturrasen-Flächen.

Ist all dies abgeschlossen, wird die Baustelle aufgeräumt / gereinigt und vorher nimmt die Stadt Bonn die Baustelle gar nicht ab. Somit wird es mit einer Übergabe am 06., bzw. 09.12. auch nicht klappen (neuer Plan: Eröffnung Mitte Dezember plus x) – die Tartanbahn wird generell erst im Frühjahr 2019 fertiggestellt.

Trotzdem hier die aktuellen Impressionen:

Abbildung 1: Linke Verlängerung des bisherigen Hintertor-Zaun

Abbildung 2: Spielfeldzaun, Seitenauslinie

Abbildung 3: Spielfeld, gesamt (von links)

Abbildung 4: Neuer Hintertor-Zaun (rechts), Kleinspielfeld

Abbildung 5: Neues Tor (rechts) und Hintertor-Zaun

Abbildung 6: Kleinspielfeld (neu)

Abbildung 7: Kleinspielfeld, Hintertor-Zaun (neu) und Jugendtore (neu)

Abbildung 8: Neues Großfeld-Tor (rechts)

Abbildung 9: Großfeld I

Abbildung 10: Großfeld II

Abbildung 11: Naturrasen-Fläche (zwischen Weg, Tartanbahn, Klein- und Großspielfeld

Abbildung 12: Kleinspielfeld und Naturrasen-Fläche

Abbildung 13: Großspielfeld und Weitsprunggrube

Video: Gesamtanlage, aktueller Stand

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 47

Bald ist es soweit und der neue Kunstrasen an unserer Wittestraße kann betreten und bespielt werden!

Alles sieht sehr fertig aus – die Rasenstücke sind nun komplett verlegt, die Ränder in die Umrandung eingearbeitet – selbst die Tore sind schon da.

Es fehlen jetzt nur noch die (restlichen) Zäune und die Tartanbahn – warten wir ab, ob all dies bis Anfang Dezember fertig wird, damit wir endlich unseren Ausweichplatz an der Siegburger Straße verlassen und in unsere Heimat zurück kehren können.

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 46

Nach den vielen – sichtbaren – Fortschritten an unserer Kunstrasen-Baustelle Wittestraße in der vorletzten Woche, sind in der letzten Woche noch viele Feinarbeiten am Groß- und Kleinfeld vorgenommen worden.

Die restlichen Markierungen (der Rasen wird hier nicht eingefärbt, es liegen vielmehr weiße und blaue Rasenstücke parat) für Straf-, 5-Meter-Raum, Elfmeter-Punkt, D-Jugend (Spielrichtung quer über das halbe Großfeld) und – von der Stadt Bonn vorgegebene – Schutz-Abstandlinien zur Torauslinie…

Die Stadt beruft sich dabei auf DIN-Vorschriften zu Markierungen, Sicherheitsabständen und hindernisfreien Räumen, die beim Spielbetrieb in Querrichtung anzuwenden sind. Im Klartext: Man will verhindern, dass bei Jugendspielen von Siebenermannschaften die jungen Kicker zu geringe Auslaufzonen haben oder mit den Pfosten der (großen) Tore kollidieren können. Deshalb soll die blaue Linie, die am 16-Meterraum abbrechen soll, bei solchen Spielen die Seitenauslinie darstellen.

…sind nun ebenfalls vorhanden, Sand wurde „eingebürstet“.

Der Kunstrasen auf beiden Feldern muss jetzt noch 1-2 Wochen ruhen, bevor er wohl Anfang Dezember für den Trainings- und Spielbetrieb freigegeben wird. Parallel sollten dann auch fehlende Zäune und die ausstehende Tartanbahn fertigstellt werden.

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 45

Der Kunstrasen ist da und wird verlegt! Nachdem in der vorletzten Woche die Bauarbeiten bezüglich der Kunststoff-/Gummi-Unterschicht richtig Fahrt aufgenommen haben, sind diese in den letzten Tagen abgeschlossen worden.

Hier die letzte Woche im Einzelnen:

Dienstag, 06.11.2018

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 01

Das Großfeld ist fertig, die Arbeiten am Kleinfeld gehen voran.

Mittwoch, 07.11.2018

Die Kunstrasen-Bahnen liegen parat – am 08.11. geht das Verlegen los.

Donnerstag, 08.11.2018

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 03

Die erste Bahn liegt…

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 04

„Field of dreams“ 😉

Freitag, 09.11.2018

Man möchte direkt loslegen und kicken.

Samstag, 10.11.2018

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 06

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 07

Die Seitenauslinien sind verlegt. Und so gerade! 😉

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 08

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 09

Die Mittellinie liegt – etwas zu weit links, aber dafür…

FVP Kunstrasen-Umbau KW45 10

…kriegen wir ja ein tolles Kleinfeld dazu. 😀

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 44

Nach einer kleinen Pause während der Herbstferien, wird nun – sogar am Wochenende – an der letzten Schicht vor dem Verlegen des Kunstrasen gearbeitet: Dem Kunststoff-/Gummi-Belag.

Die Laufbahn ist bereits fertig mit diesem Belag versorgt, nun wird fleissig der Hauptplatz und im Anschluss das Kleinfeld ausgestattet. Bezüglich der Witterung kann man nur weiter die Daumen drücken, damit als nächster und letzter Schritt tatsächlich der eigentliche Kunstrasen geklebt werden kann.

Ziel und Hoffnung aller Preußen bleibt der Dezember für erste Trainingseinheiten und Spiele auf dem neuen Platz an der Wittestraße!

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 42

Die großen Maschinen sind vom Platz – die Einebnung ist offenbar abgeschlossen. Man kann nun sehr gut sehen, wie dünn der eigentliche Kunstrasen-Belag tatsächlich ist.

Wie schon erwähnt, wird die Laufbahn als erstes „beklebt“ und deshalb kann man dort nun auch die Platzierung der Absprung-Matten für die zukünftige Weitsprunggrube erkennen.

Hoffen wir mal, dass die Verlege-Arbeiten für die fertigen Beläge in der nächsten Woche starten können.

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 41

Nach einem Vorfall in der letzten Woche, der in den nächsten Tagen abgeschlossenen letzten Einebnung des Untergrundes und dem startenden Verkleben des neuen Kunstrasenbelages an unserer Wittestraße, ist seit diesem Wochenende der gesamte Platz und auch der Parkplatz – außerhalb der Bauarbeiten – vollständig abgeriegelt.

Die Plätze dürfen nicht mehr betreten werden!

Gleichwohl kann man auch in dieser Woche die Zielgerade unserer neuen Sportanlage erkennen:

In der Sandgrube liegt bereits der neue Sand, die Laufbahn ist soweit fertig gestellt, damit dort als erstes mit den Klebearbeiten für den Belag begonnen werden kann. Beide Plätze (Groß- und Kleinfeld) werden in den nächsten Tagen sicher ebenfalls vorbereitet werden.

Aber schaut selbst:

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 40

Aufgrund des Feiertag und der Brückentage, erlebten wir an der Wittestraße eine kürzere Arbeitswoche auf der Baustelle.

Trotzdem sind die Pflasterarbeiten inzwischen sehr weit fortgeschritten und kann man nun immer besser den Grundriss der Anlage aus Kunstrasenplatz, Tartanbahn, Sprunggrube und Kleinspielfeld erkennen.

Hoffen wir, dass sich das Wetter im „goldenen Oktober“ hält und wir weiter jede Woche über Fortschritte berichten können – nach Plan nur noch wenige Woche bis zur Einweihung!

FV Preußen: Kunstrasen-Umbau: KW 39

Spielfeld-Begrenzung, Fangzäune, Pflasterung, Kanalisation und noch vieles mehr wurde in der letzten Woche intensiv an der Wittestraße für unseren neuen Kunstrasen-Platz bearbeitet und teilweise schon fertig gestellt.

Bleibt es im November überwiegend trocken, kann der Kunstrasen verlegt werden, einer Einweihung steht dann Anfang Dezember nichts mehr im Wege und können wir auf eine – endlich – kürzere Winterpause hoffen, wenn die Witterung unserem neuen Belag nichts mehr anhaben kann und wir vor Platzsperren verschont bleiben werden.

Aber schaut euch die Bilder selber an…